Have a feature request or suggestion? Post your idea here!

Publication

2 abonnés S’abonner
0
Avatar

IMQ Stageline Wash-100RGBW Order No 38.7660

page1image3671835936page1image3671839488I need  this lamp in the Light Fixture ,please put it in the Liste 
 
Thx page1image3671840096page1image3671840368page1image3671840704page1image3671840976page1image3671841248page1image3671841520page1image3671841856page1image3671842128page1image3671842400page1image3671842672page1image3671842944page1image3671843216page1image3671843488page1image3671843760page1image3671844288page1image3671844496

LED Moving Head Washer

WASH-100RGBW

Bestell-Nr. • Order No. 38.7660

BEDIENUNGSANLEITUNG INSTRUCTION MANUAL MODE D’EMPLOI ISTRUZIONI PER L’USO MANUAL DE INSTRUCCIONES VEILIGHEIDSVOORSCHRIFTEN ŚRODKI BEZPIECZEŃSTWA SIKKERHEDSOPLYSNINGER SÄKERHETSFÖRESKRIFTER TURVALLISUUDESTA

page1image3671867952page1image3671868224page1image3671868496page1image3671868768page1image3671869040page1image3671869312page1image3671869584page1image3671869856page1image3671870128page1image3671870400page1image3671870672page1image3671871008page1image3671871280page1image3671872000page1image3671872208page1image3671872416page1image3671872640

ELECTRONICS FOR SPECIALISTS ELECTRONICS FOR SPECIALISTS ELECTRONICS FOR SPECIALISTS ELECTRONICS FOR SPECIALISTS

page2image3235856048

2

Menüstruktur Menu structure Structure du menu Struttura del menu Estructura del menú

Deutsch . . . . . . . .Seite 4English . . . . . . . . . Page 8Français . . . . . . . .Page 12Italiano. . . . . . . . .Pagina 16Español . . . . . . . .Página 20Nederlands . . . . . Pagina 24Polski . . . . . . . . . .Strona 24Dansk . . . . . . . . . . Sida 25Svenska . . . . . . . .Sidan 25Suomi. . . . . . . . . .Sivulta 26

ELECTRONICS FOR SPECIALISTS ELECTRONICS FOR SPECIALISTS ELECTRONICS FOR SPECIALISTS ELECTRONICS FOR SPECIALISTS

3

page4image3230126336

11

2

3

DMX OUT

10

10

MENU

UP

DOWN

ENTER

WASH-100RGBW

9

POWER OUT

230 V~/50 Hz FUSE

Deutsch

4

21 12

3 3

SAFETY EYE ATTACH SAFETY CABLE HERE

POWER

DMX IN

➁45678 11➂

LED Moving Head Washer

Diese Anleitung richtet sich an den Instal- lateur des Geräts und an den Bediener mit Grundkenntnissen in der DMX-Steuerung . Bitte lesen Sie die Anleitung vor dem Betrieb gründlich durch und heben Sie sie für ein spä- teres Nachlesen auf .

1 Übersicht der Anschlüsse und Bedienelemente
Abb . 1: Frontseite
Abb . 2: Rückseite

Abb . 3: Bodenplatte

  1. 1  Tragegriffe

  2. 2  Display und Bedientasten für das Menü (☞ Kap . 7 .3 und Seite 2)

  3. 3  Ein-/Ausschalter

  4. 4  DMX-Ausgang (XLR, 3-polig) zum An- schluss an den DMX-Eingang eines wei- teren DMX-gesteuerten Geräts

  5. 5  DMX-Eingang (XLR, 3-polig) zum An- schluss eines DMX-Lichtsteuergeräts oder zum Anschluss an den DMX-Ausgang eines anderen DMX-gesteuerten Geräts

  6. 6  Netzausgangsbuchse POWER OUT zum Anschluss eines weiteren Lichteffektge- räts

  7. 7  Netzeingangsbuchse zum Anschluss an

eine Steckdose (230 V~/50 Hz) über das beiliegende Netzkabel

  1. 8  Halterung für die Gerätesicherung
    Eine geschmolzene Sicherung nur durch eine gleichen Typs ersetzen!

  2. 9  Montagebügel

  3. 10  Öffnungen zur Befestigung des Monta-

    gebügels (9)

  4. 11  Sicherungsöse zum Befestigen eines Fang- seils

2 Hinweise für den sicheren Gebrauch

Das Gerät entspricht allen relevanten Richt-

und keine Garantie für das Gerät übernom- men werden .

Soll das Gerät endgültig aus dem Betrieb genommen werden, über- geben Sie es zur umweltgerechten Entsorgung einem örtlichen Recy- clingbetrieb .

3 Einsatzmöglichkeiten

Der Moving Head Washer WASH-100RGBW ist ein Scheinwerfer, der um zwei Achsen rotiert (Pan/Tilt) und zur Effektbeleuchtung eingesetzt wird, z .B . auf Bühnen und in Dis- kotheken . Als Lichtquelle sind sieben extrem helle 15-W-RGBW-LEDs eingesetzt . Mit den LEDs kann farbiges Licht in den drei Grund- farben (Rot, Grün und Blau) und Weiß ab- gestrahlt werden sowie deren Mischfarben . Es können auch Stroboskop-Effekte erzeugt werden . Über ein integriertes Mikrofon ist es außerdem möglich, ein musikgesteuertes Show-Programm ablaufen zu lassen .

Das Gerät ist für die Steuerung über ein DMX-Lichtsteuergerät ausgelegt (wahlweise 9 oder 12 DMX-Steuerkanäle) . Es kann aber auch ohne Steuergerät betrieben werden, entweder allein oder im Verbund mehrerer WASH-100RGBW (Master/Slave-Modus) .

4 Aufstellung / Montage

• Zur Vermeidung von Wärmestaus im Gerät, platzieren Sie es immer so, dass im Be- trieb eine ausreichende Luftzirkulation ge währleistet ist . Die Lüftungsöffnungen am Gehäuse dürfen auf keinen Fall abgedeckt werden .

• Der Abstand zur angestrahlten Fläche sollte mindestens 50cm betragen .

Das Gerät kann auf einer festen, ebenen Flä- che aufgestellt werden . Über den beiliegen- den Montagebügel (9) lässt es sich auch kopf- über an einer Traverse montieren: Der Bügel wird an der Bodenplatte des Geräts befestigt und über eine geeignete Halterung (z . B .

linien der EU und trägt deshalb das chen .

-Zei-

WARNUNG Das Gerät wird mit lebensge- fährlicher Netzspannung ver- sorgt . Nehmen Sie deshalb nie- mals selbst Eingriffe am Gerät vor und stecken Sie nichts in die Lüftungsöffnungen! Es besteht die Gefahr eines elek-

trischen Schlags .

•Das Gerät ist nur zur Verwendung im Innenbereich geeignet . Schützen Sie es vor Tropf- und Spritzwasser und hoher Luft- feuchtigkeit . Der zulässige Einsatztempe- raturbereich beträgt 0–40°C .

• Stellen Sie keine mit Flüssigkeit gefüllten Gefäße z .B . Trinkgläser, auf das Gerät .

• Ziehen Sie sofort den Netzstecker aus der Steckdose,
1 .wenn sichtbare Schäden am Gerät oder

am Netzkabel vorhanden sind,
2 . wenn nach einem Sturz oder Ähnlichem

der Verdacht auf einen Defekt besteht, 3 .wenn Funktionsstörungen auftreten . Geben Sie das Gerät in jedem Fall zur Reparatur in eine Fachwerkstatt .

• Ziehen Sie den Netzstecker nie am Kabel aus der Steckdose, fassen Sie immer am Stecker an .

• Tragen Sie das Gerät immer an den beiden Griffen (1) des Sockels . Tragen Sie es nie am Scheinwerferkopf oder am Schwenkarm!

• Verwenden Sie für die Reinigung nur ein trockenes, weiches Tuch, niemals Wasser oder Chemikalien .

• Wird das Gerät zweckentfremdet, nicht sicher montiert, nicht richtig angeschlos- sen, falsch bedient oder nicht fachgerecht repariert, kann keine Haftung für daraus resultierende Sach- oder Personenschäden

WASH-100RGBW

LED MOVING HEAD
MONACOR INTERNATIONAL • ZUM FALSCH 36 • 28307 BREMEN • GERMANY

0.5

F3.15AL 230V~ / 50Hz /

80VA

C-Haken, Montageschelle) an der Traverse montiert . Zur Befestigung des Bügels am Gerät die beiden Bolzen des Bügels in die Öff- nungen (10) der Bodenplatte stecken und sie mit Kraft im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag drehen, so dass sie arretiert sind .

6 Stromversorgung

Zur Stromversorgung des Geräts das beilie- gende Netzkabel zuerst in die Netzeingangs- buchse (7) stecken und dann in eine Steck- dose (230 V~/50 Hz) .

Werden mehrere WASH-100RGBW verwen- det, kann die Netzausgangsbuchse POWER OUT (6) des ersten Geräts mit der Netzein- gangsbuchse (7) des zweiten Geräts verbun- den werden . Dazu wird ein Netzkabel mit einem Kaltgerätestecker und einer Kaltgerä- tekupplung benötigt (z . B . das Kabel AAC- 170/SW von MONACOR) . Das zweite Gerät kann dann wieder mit dem dritten Gerät ver- bunden werden usw ., bis alle Geräte in einer Kette angeschlossen sind . Auf diese Weise lassen sich maximal 25 WASH-100RGBW zusammenschalten .

Die Buchse POWER OUT kann auch zur Stromversorgung anderer (Lichteffekt-) Geräte genutzt werden . Jedoch dürfen die Netzbuchsen (6, 7) und die Netzkabel nicht mit einem Strom von mehr als 10 A belastet werden . Es kann sonst durch die Überlastung ein Kurzschluss und Brand entstehen . Die Si- cherung (8) sichert diese Buchsen nicht ab .

7 Bedienung

Zum Ein- und Ausschalten des Geräts den Schalter POWER (3) betätigen . Nach dem Einschalten lässt sich das Gerät über ein DMX-Lichtsteuergerät bedienen (☞ Kapi- tel 7 .1) oder führt das eingestellte Show-Pro- gramm aus (☞ Kapitel 7 .2) . Das Display (2) zeigt zusätzlich zur Betriebsart die Temperatur im Innern des Geräts an .

Das Gerät wird über ein Menü eingestellt: siehe dazu Kapitel 7 .3 .

7.1 Betrieb mit DMX-Steuergerät

Sobald das Gerät ein DMX-Signal empfängt, schaltet es in den DMX-Betrieb (Anzeige der Startadresse im Display) . Über den Menü- punkt DMX Address die DMX-Startadresse und über den Menüpunkt Channel Modedie Kanalanzahl einstellen . Bei Bedarf können über das Menü weitere Funktionen eingestellt werden .

Alle DMX-Funktionen sind in Kapitel 9 aufgeführt .

7.2 Betrieb ohne DMX-Steuergerät

Empfängt das Gerät kein DMX-Signal, läuft ein Show-Programm ab . Dazu muss das Gerät über den Menüpunkt Slave Modeals Master-Gerät eingestellt sein (AnzeigeMaster im Display) . Über den MenüpunktShow Mode auswählen, ob das Programm automatisch (Auto Run) oder musikgesteuert

(Sound) ablaufen soll . Bei Bedarf können über das Menü weitere Funktionen einge- stellt werden .

Sollen weitere WASH-100RGBW als Slave-Geräte über das Master-Gerät gesteuert werden (Master/Slave-Modus ☞ Kapitel 5 .2), müssen diese über den Menüpunkt Slave Mode als Slave-Geräte eingestellt werden .

7.3 Bedienung des Menüs

Einstellungen über das Menü erfolgen mit den Tasten MENU, UP, DOWN und ENTER (2):

WARNUNG

page5image3241769648

Das Gerät muss fachgerecht und sicher montiert werden . Wird es an einer Stelle instal- liert, unter der sich Personen aufhalten können, muss es zusätzlich gesichert werden [z . B . durch ein Fangseil an der Sicherungsöse (11); das Fang- seil so befestigen, dass der Fall- weg des Geräts nicht mehr als 20cm betragen kann] .

Taste

Funktionen

MENU

– Aufrufen des Menüs
– Anwählen eines Menüpunkts der

obersten Menüebene
– Rücksprung zur vorherigen Ebene

UP/DOWN

– Anwählen eines Menüpunkts

– Ändern der Einstellung für einen Menüpunkt

ENTER

– Aufrufen eines Menüpunkts

– Speichern einer Einstellung und Rücksprung zur vorherigen Ebene

5 Steuerverbindungen herstellen

Bei Betrieb mit einem DMX-Steuergerät oder bei Master/Slave-Betrieb werden die Geräte über die XLR-Anschlüsse miteinander verbun- den . Zum Anschluss sollten spezielle Kabel für die DMX-Signalübertragung verwendet werden (z . B . Kabel der CDMXN-Serie von IMG STAGE LINE) . Bei Leitungslängen ab 150 m wird grundsätzlich das Zwischenschal- ten eines DMX-Aufholverstärkers empfohlen (z .B . SR-103DMX von IMG STAGE LINE) .

5.1 Betrieb mit DMX-Steuergerät

1) Den DMX-Eingang (5) mit dem DMX-Aus- gang des DMX-Steuergeräts oder mit dem DMX-Ausgang eines anderen DMX-ge- steuerten Geräts verbinden .

2) Den DMX-Ausgang (4) mit dem DMX-Ein- gang des nächsten DMX-gesteuerten Geräts verbinden . Dessen Ausgang wieder mit dem Eingang des nachfolgenden Geräts verbinden usw ., bis alle DMX-gesteuerten Geräte in einer Kette angeschlossen sind .

3) Um Störungen bei der Signalübertragung auszuschließen, sollte bei langen Leitungen oder bei einer Vielzahl von hintereinander- geschalteten Geräten der DMX-Ausgang des letzten Geräts der Kette mit einem 120-Ω-Widerstand (> 0,3W) abgeschlos- sen werden: In die Ausgangsbuchse einen entsprechenden Abschlussstecker (z .B . DLT-123 von IMG STAGE LINE) stecken .

5.2 Master/Slave-Modus

Im Master/Slave-Modus läuft bei mehreren Geräten WASH-100RGBW synchron ein Show-Programm ab . Dabei übernimmt das erste Gerät (Master-Gerät) die Steuerung der übrigen Geräte (Slave-Geräte) . Die Geräte wie bei DMX-Betrieb zu einer Kette verbinden (siehe oben), jedoch bleibt der DMX-Eingang des ersten Geräts der Kette frei .

Die Menüstruktur ist auf Seite 2 dargestellt .

Nach 10 Sekunden ohne Betätigung einer Taste wird das Menü automatisch verlassen . (Ausnahme: Testprogramm ☞ MenüpunktAuto Test) . Durch Gedrückthalten der Taste MENU kann das Menü jedoch auch manuell verlassen werden .

Nähere Informationen zu den 13 Menüpunk- ten der obersten Menüebene finden Sie in den folgenden Kapiteln .

7.3.1 DMX AddressDMX-Startadresse

Um alle DMX-gesteuerten Geräte separat bedienen zu können, muss jedes Gerät eine eigene Startadresse erhalten . Soll der erste DMX-Kanal des Geräts vom Lichtsteuergerät z . B . über die DMX-Adresse 17 gesteuert wer- den, am Gerät die Startadresse 17 einstellen . Alle weiteren DMX-Kanäle des Geräts sind dann automatisch den darauffolgenden Ad- ressen zugeordnet .

Beispiel: Ist der 9-Kanal-Modus eingestellt, sind bei der Startadresse 17 die Kanäle 1 bis 9 den Adressen 17 bis 25 zugeordnet . Die Adresse 26 ist dann die nächstmögliche freie Startadresse für das folgende DMX-gesteuerte Gerät .

1) Den Menüpunkt DMX Address mit der Taste ENTER aufrufen . Die eingestellte Adresse (0 ... 255) wird angezeigt .

2) Die Adresse mit der Taste UP oder DOWN einstellen .

3) Zum Speichern der Einstellung und Zu- rückspringen auf die oberste Menüebene die Taste ENTER drücken .

7.3.2 Channel ModeAnzahl der DMX-Kanäle

Die Anzahl der DMX-Kanäle hängt von den benötigten Funktionen ab (☞ Kapitel 9: DMX-Funktionen) und eventuell auch von der Anzahl der verfügbaren Steuerkanäle am Lichtsteuergerät .

1) Den Menüpunkt Channel Mode mit der Taste ENTER aufrufen .

WARNUNG

page5image3229642912

Blicken Sie nicht für längere Zeit direkt in die Lichtquelle, das kann zu Augenschäden führen .

Beachten Sie, dass Strobos- kop-Effekte und sehr schnelle Lichtwechsel bei fotosensiblen Menschen und Epileptikern epileptische Anfälle auslösen können!

5

Deutsch

6

  1. 2)  Mit der Taste UP oder DOWN wählen:9 Ch (9 Kanäle) oder 12 Ch (12 Kanäle) .

  2. 3)  Zum Speichern der Einstellung und Zu- rückspringen auf die oberste Menüebene die Taste ENTER drücken .

7.3.3 Slave Mode
Betrieb als Master oder Slave

Bei Betrieb ohne DMX-Steuergerät den WASH-100RGBW je nach Art der Anwen- dung (☞ Kapitel 7 .2) als Master-Gerät oder Slave-Gerät einstellen:

  1. 1)  Den Menüpunkt Slave Mode mit der Taste ENTER aufrufen .

  2. 2)  Mit der Taste UP oder DOWN wählen:Master oder Slave.

  3. 3)  Zum Speichern der Einstellung und Zu- rückspringen auf die oberste Menüebene die Taste ENTER drücken .

7.3.4 Show ModeShow-Programm

Für den Betrieb ohne DMX-Steuergerät kann hier eingestellt werden, wie das Show-Pro- gramm ablaufen soll .

  1. 1)  Den Menüpunkt Show Mode mit der Taste ENTER aufrufen .

  2. 2)  Mit der Taste UP oder DOWN wählen:Auto Run (automatischer Programmab- lauf) oder Sound (musikgesteuerter Pro- grammablauf) .

  3. 3)  Zum Speichern der Einstellung und Zu- rückspringen auf die oberste Menüebene die Taste ENTER drücken .

7.3.5 Backlight LCDDisplaybeleuchtung

  1. 1)  Den Menüpunkt Backlight LCD mit der Taste ENTER aufrufen .

  2. 2)  Mit der Taste UP oder DOWN wählen:On (Displaybeleuchtung ständig einge- schaltet) oder Off (Displaybeleuchtung erlischt ca . 1 Min . nach dem letzten Tasten- druck; beim Drücken einer Taste schaltet sie sich wieder ein) .

  3. 3)  Zum Speichern der Einstellung und Zu- rückspringen auf die oberste Menüebene die Taste ENTER drücken .

7.3.6 Pan Angle
Maximaler Schwenkwinkel

Der max . Schwenkwinkel kann auf 540° oder 630° festgelegt werden:

  1. 1)  Den Menüpunkt Pan Angle mit der Taste ENTER aufrufen .

  2. 2)  Mit der Taste UP oder DOWN wählen:540°oder 630°.

  3. 3)  Zum Speichern der Einstellung und Zu- rückspringen auf die oberste Menüebene die Taste ENTER drücken .

7.3.7 Pan InverseSchwenkrichtung umkehren

1) Den Menüpunkt Pan Inverse mit der Taste ENTER aufrufen .

2) Mit der Taste UP oder DOWN wählen:Yes (Schwenkrichtung entgegengesetzt) oder No (Schwenkrichtung normal) .

3) Zum Speichern der Einstellung und Zu- rückspringen auf die oberste Menüebene die Taste ENTER drücken .

7.3.8 Tilt InverseNeigerichtung umkehren

1) Den Menüpunkt Tilt Inverse mit der Taste ENTER aufrufen .

2) Mit der Taste UP oder DOWN wählen:Yes (Neigerichtung entgegengesetzt) oder No (Neigerichtung normal) .

3) Zum Speichern der Einstellung und Zu- rückspringen auf die oberste Menüebene die Taste ENTER drücken .

7.3.9 Auto TestAutomatischer Test

Nach dem Aufruf des Menüpunkts Auto Test mit der Taste ENTER startet ein Test- programm: der Scheinwerferkopf fährt in eine definierte Position und wechselt kontinuier- lich die Farben (RotGrünBlauWeißRot + Grün + Blau + Weiß) . Zum Beenden des Testprogramms und Zurückspringen auf die oberste Menüebene die Taste MENU oder ENTER drücken .

7.3.10 White BalanceFarbbalance/Weißabgleich

Die Balance zwischen den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau kann verschoben werden, wodurch sich auch die Lichtfarbe bei weißem Licht ändert, das durch Kombination dieser drei Farben erzeugt wurde . Damit lassen sich z . B . Unterschiede zu anderen Scheinwerfern ausgleichen, wenn der WASH-100RGBW ge- meinsam mit diesen gesteuert wird .

1) Den Menüpunkt White Balance mit der Taste ENTER aufrufen .

2) Mit der Taste UP oder DOWN die Farbe wählen: Red (Rot) oder Green (Grün) oder Blue (Blau) .

3) Mit der Taste ENTER die Farbe aufrufen: Der eingestellte Maximalwert (0 ... 255) für die Helligkeit der Farbe wird angezeigt .

4) Mit der Taste UP oder DOWN den ge- wünschten Wert einstellen .

5) Zum Speichern der Einstellung und Zu- rückspringen auf die vorherige Menü- ebene die Taste ENTER drücken .

6) Bei Bedarf die nächste Farbe anwählen, aufrufen, einstellen und die Einstellung speichern .

7) Sind alle Farben wie gewünscht einge- stellt, zum Zurückspringen auf die oberste Menüebene die Taste MENU drücken .

7.3.11 Fixture TimeBetriebsstunden

Nach dem Aufrufen des Menüpunkts Fix- ture Time mit der Taste ENTER wird die Anzahl der Betriebstunden angezeigt . Zum Zurückspringen auf die oberste Menüebene die Taste MENU drücken .

7.3.12 Firmware VersionFirmware-Version

Nach dem Aufrufen des Menüpunkts Firm- ware Version mit der Taste ENTER wird die Version der Firmware (Betriebssystem des Ge- räts) angezeigt . Zum Zurückspringen auf die oberste Menüebene die Taste MENU drücken .

7.3.13 System ResetScheinwerferkopf zurücksetzen

Nach dem Aufrufen des Menüpunkts SystemReset fährt der Scheinwerferkopf in seine Ausgangsposition, dann wechselt das Gerät zurück in seinen vorherigen Betriebsmodus .Hinweis: Wurde bei DMX-Betrieb im 12-Kanal- Modus eine der voreingestellten Farben gewählt (Kanal 2: DMX-Wert ≥ 10), bleiben die LEDs nach dem Reset dunkel . Der WASH-100RGBW muss in diesem Fall erneut einen DMX-Befehl für die ge- wünschte Farbe vom Lichtsteuergerät erhalten (d . h . kurz eine andere Farbe einstellen, dann wieder auf die gewünschte Farbe wechseln) .

8 Technische Daten

Steuerprotokoll: . . . .

Anzahl der DMX-Kanäle: . . . . . .

Leuchtmittel: . . . . . . .

Beleuchtungsstärke bei 2m Abstand: . . . .

Abstrahlwinkel: . . . . .

Schwenkbereich (Pan): . . . . . . . . . . . .

Neigbereich (Tilt): . . .

DMX-Anschlüsse: . . . Pinbelegung: . . . . .

Einsatztemperatur: . . Stromversorgung: . . . Leistungsaufnahme: . Abmessungen: . . . . . Gewicht: . . . . . . . . . .

DMX512

9 oder 12
7 × 15-W-RGBW-LED

16 000 lx 8°

630° max . 270° max .

XLR, 3-polig Pin 1 = Masse Pin2=DMX− Pin3=DMX+

0–40°C
230 V~/50 Hz 80VA
26,5 × 33 × 17cm 5,7kg

Deutsch

9 DMX-Funktionen

Bitte beachten: Die Menüeinstellung Pan Angle bestimmt den max . möglichen Schwenkwinkel und die MenüeinstellungWhite Balance die max . mögliche Hellig- keit für Rot, Grün und Blau .

 12-Kanal-Modus. !!!!!!!!!!!

Kanal

DMX- Wert

Funktion

1

0–255

Dimmer (Gesamthelligkeit): dunkelmax. Helligkeit

 

 

ch2 ------ Voreingestellte Farben:

keine voreingestellte Farbe 0-9

Rot.  10-14 dmx wert


Grün. 15-19
Blau. 20-24

Mischfarbe 1 25-29(Gelb)

Mischfarbe 2 (Cyan) 30-34

Mischfarbe 3 (Magenta) 35-38

Weiß.                39-43
Mischfarbe 4    44-48
Mischfarbe 5.   49-53
Mischfarbe 6.   54-58
Mischfarbe 7.   59-63
Mischfarbe 8.    64-67
Mischfarbe 9.    68-72
Mischfarbe 10.  73-77
Mischfarbe 11.   78-82
Mischfarbe 12.   83-87
Mischfarbe 13.    88-91
Mischfarbe 14     92-96
Mischfarbe 15.    97-101
Mischfarbe 16.    102-106
Mischfarbe 17.     107-111
Mischfarbe 18.     112-116
Mischfarbe 19.     117-120
Mischfarbe 20.     121-125
Mischfarbe 21.     126-130
Mischfarbe 22.     131-135
Mischfarbe 23.     136-140
Mischfarbe 24.     141-145
Mischfarbe 25.     146-149
Mischfarbe 26.     150-154
Mischfarbe 27.     155-159
Mischfarbe 28.      160-164
Mischfarbe 29.      165-169
Mischfarbe 30.      170-173
Mischfarbe 31.      174-178
Mischfarbe 32.      179-183
Mischfarbe 33.      184-188
Mischfarbe 34.       189-193
Mischfarbe 35.       194-198
Mischfarbe 36.        199-202
Mischfarbe 37.        203-207
Mischfarbe 38         208-212
Mischfarbe 39.        213-217
Mischfarbe 40.        218-222
Mischfarbe 41         223-227
Mischfarbe 42.        228-231
Mischfarbe 43         232-236
Mischfarbe 44.        237-241
Mischfarbe 45         242-246
Mischfarbe 46.       247-251
Mischfarbe 47.        252-255

Bei DMX-Wert ≤ 9 gelten die Einstellungen der Kanäle 3 bis 6. Bei DMX-Wert ≥ 10 sind die Einstellungen der Kanäle 3 bis 6 nicht wirksam.

Kanal

DMX- Wert

Funktion

3

0–255

Helligkeit Rot: dunkelmax. Helligkeit

4

0–255

Helligkeit Grün: dunkelmax. Helligkeit

5

0–255

Helligkeit Blau: dunkelmax. Helligkeit

6

0–255

Helligkeit Weiß: dunkelmax. Helligkeit

7

0–9 10–255

kein Stroboskop

Stroboskop: langsamschnell

8

0–255

Schwenken (Pan) grob: 0°max. Winkel

9

0–255

Schwenken (Pan) fein

10

0–255

Neigen (Tilt) grob: 0°270°

11

0–255

Neigen (Tilt) fein

12

0–127 128 – 255

kein musikgesteuertes Pro- gramm; die Einstellungen der übrigen Kanäle sind wirksam musikgesteuertes Programm

9kanalMODUS!!!!!!!!!!!

Kanal

DMX- Wert

Funktion

1

0–255

Schwenken (Pan) grob: 0°max. Winkel

2

0–255

Neigen (Tilt) grob: 0°270°

3

0–255

Schwenken (Pan) fein

4

0–255

Neigen (Tilt) fein

5

0–200 201 – 247 248 – 255

Dimmer (Gesamthelligkeit): dunkelmax. Helligkeit Stroboskop:
langsam  schnell

max. Gesamthelligkeit

6

0–255

Helligkeit Rot: dunkelmax. Helligkeit

7

0–255

Helligkeit Grün: dunkelmax. Helligkeit

8

0–255

Helligkeit Blau: dunkelmax. Helligkeit

9

0–255

Helligkeit Weiß: dunkelmax. Helligkeit

Diese Bedienungsanleitung ist urheberrechtlich für MONACOR® INTERNATIONAL GmbH & Co. KG ge- schützt. Eine Reproduktion für eigene kommerzielle Zwecke – auch auszugsweise – ist untersagt.

Änderungen vorbehalten .

 

Dj Batten Terminée

Vous devez vous connecter pour laisser un commentaire.

1 commentaire